Keplerschule Korb

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Gewaltprävention

1. Projekt „Faustlos“ in den Klassen 1 bis 4:
„Kinder stark machen ohne die Fäuste zu gebrauchen,” so lautet die Devise.
„Faustlos“ ist ein für Schulen entwickeltes und wissenschaftlich evaluiertes Gewaltpräventionsprogramm vom  „Heidelberger PräventionsZentrum”. Die Faustlos-Curricula fördern gezielt sozial-emotionale Kompetenzen in den Bereichen Empathie, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut.
Die Stiftung der Kreissparkasse Waiblingen unterstützte Schulen des Rems-Murr Kreises bei der Einführung von „Faustlos”. So haben auch wir das „Faustlos-Programm“ als Gewaltpräventionsmaßnahme in der Primarstufe unserer Schule zum Schuljahr 2010/11 eingeführt.


2. Kelly-Projekt zusätzlich in Klasse 2:

„Ein starkes Netzwerk zum Schutz und Wohl unserer Kinder”, so lautet das Motto des Kelly-Projekts. Es besteht aus 5 Bausteinen:

  •  Elternabend durch die Kriminalprävention – Polizei Waiblingen
  •  Unterricht durch den Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin mit Gruppen- und Rollenspielen zu konkreten Situationen (Kelly-Broschüre)
  •  Unterricht durch die Kriminalprävention Polizei mit einer angstfreien Sensibilisierung für Gefahrensituationen in spielerischer Form („Polizeikelle - Ich sage halt!“)
  •  Im Sportunterricht: Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins 
  •  Einrichtung von Kelly-Inseln in der Gemeinde Korb:
    „Ich helfe dir”, ist das Motto des Präventionsprojektes Kelly-Insel. Kelly-Inseln sind sichere Anlaufstellen in einer Stadt oder Gemeinde für Kinder in kleinen oder großen Notsituationen. Das Logo in Geschäften, kirchlichen und öffentlichen Einrichtungen signalisiert den Kindern, dass sie hier Hilfe, Rat und Tat bekommen können.